Schnee genießen

 

 

 

 

 

 

 

‘Mit der Zeit nimmt die Seele die Farbe der Gedanken an.’
Marc Aurel

branches, snow, winter-6868761.jpg

Genießt Du auch die schneebedeckte Landschaft?

Es ist Samstag, der 13.02.2021.
Heute früh habe ich mit einer Schneewanderung den Tag gestartet. Es war herrlich. Ich sah, wie die Sonnenstrahlen den Schnee an den feinen Ästen der Bäume in Eiskristalle verwandelte. Ein weißer Fischreiher flog über die noch fließende Wasserrinne in einem Bach. Alles war ruhig und im Einklang.

“Wenn ich doch so entschleunigt jeden Morgen den Tag beginnen könnte” – hm, im Konjunktiv?! Oder geht es doch, wenn ich es nur wirklich will?

Wann immer ein Mensch spricht, sagt er auch etwas von sich selbst. Das geschieht nicht nur im Inhalt, sondern auch durch die Wörter und den Satzbau. Die scheinbar nur formalen Elemente transportieren eine eigene Botschaft. Das wirkt sich auf unser Denken und Handeln aus. Dabei gibt es kein “richtig” oder “falsch”. Es hat nur eine andere Wirkung.

Das Lingva Eterna Sprach- und Kommunikationskonzept schaut dabei auf eine eindeutige wertschätzende Ausdrucksweise. Sage ich das, was ich meine?

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.